Mein Weg aus der Angst

    • Mein Weg aus der Angst

      ..... nie im Leben hätte ich gedacht, dass ich das mal sagen kann.
      Am 24.05.2016 fing alles an, mein erster Termin nach 13 Jahren. Ich bin immer noch total stolz. Meine Behandlung ist noch nicht abgeschlossen, aber mittlerweile kann ich mich fast als normalen Zahnarztgänger bezeichnen. Man muss "nur" den richtigen Arzt finden, dann geht es fast von alleine.
      Ich bin allen, die mich bisher begleitet haben, sehr dankbar. Ohne Euch hätte ich es nie geschafft. Ein besonderer Dank auch nochmal an Sporti, sie war wirklich diejenige, die mir den letzten Tritt verpasst hat.

      Kann jedem nur raten, auch wenn es am Anfang kaum zu überwinden ist, traut Euch. Es lohnt sich.....
      24.05.16 - erster Termin
      ........diverse Termine.....
      01.12.17 - FERTIG [party]
    • Ich denke auch mal, dass nicht alleine der "richtige Zahnarzt" maßgeblich ist, sondern, wie unsere Einstellung ist, denn so Schlächter, wie ich sie kennengelernt habe in meiner Kindheit, als 1955-Geborener, die wird's wohl nicht mehr geben in unserem "postfaktischem" Zeitalter. Ich hatte mir so eingangs vorgestellt: Ich mache einen Termin oder auch nicht und gehe erstmal hin; meine ZÄ, nun, da war die Telefonstimme schon gleich sympathisch, aber ich hätte es auch einfach so getan: Hätte mir irgendeine empfohlene Praxis aus dem www gesucht und wäre einfach einmal hingegangen, nur um zu erspüren mit meinem Bauchgefühl, ob ich mich da wohlfühlen kann. Bei meiner ZÄ, der Praxis Bonowski bieten sie aber einen virtuellen Rundgang (auf der Home-Seite ganz unten) an, das hat einiges erleichtert.

      Es passt jetzt nicht ganz zu Zähnen, aber mein Hausarzt hatte mich mal an einen Lungenfacharzt verwiesen, und als ich bei dem nur 5 Minuten im Wartezimmer gesessen habe, wußte ich, was für ein ruppiger Schreihals das ist, der stritt sich mit Patienten rum und die Helferinnen taten das auch, also so was hätte ich dann als ZA strikt abgelehnt.
    • Als ich finde es sehr wichtig, dass man seinem ZA vertrauenkann und vor allem die Sympathie da ist. Was bringt mir ein ZA mit diversenAuszeichnungen oder Titeln oder sonst was, wenn die Sympathie nicht stimmt?

      Hab meine Praxis auch aus dem Internet. Hab ja ewig gesucht,aber als ich auf diese Homepage gestoßen bin war`s klar wohin ich gehe. Weißauch nicht, ich nenne es mal weibliche Intuition, weil es gibt ganz sicher Praxen,die viel moderner sind (die Einrichtung meine ich), aber das Gefühl hat gepasstund ich wurde nicht enttäuscht.
      24.05.16 - erster Termin
      ........diverse Termine.....
      01.12.17 - FERTIG [party]
    • Au Backe, ja, ich frage mich auch, wieso denn relativ junge User unserer Foren sooo eine Panik haben können.
      Etwas kontraproduktiv fand' ich es, als die Stuhlassistentin meiner ZÄ mir eingangs zu flüsterte: "Wir haben doch alle Angst vor dem ZA..." Sollte wahrscheinlich soetwas wie Gemeinschaftsgefühl projizieren, hätte ich mich mental nicht so vorbereitet, wäre das schon der Anlass gewesen zu einer überstürzten Flucht, doch dann kam Anne lustig und burschikos herein gehüpft und das Eis war gebrochen.
    • Nee, Panik nicht, aber die Erfahrungen, die man gemacht hat, so schrieb ich auf meinem Blog:

      Chantao schrieb:

      Also, morgen um 13:00 Uhr ist der Termin. Innerlich kann ich bis jetzt keine Angstsymptome entdecken obwohl ich seit einigen Tagen Kopfkino habe, aber das kenne ich nicht anders; ich hatte dem netten Herrn von Zahnangstangst.de auch gesagt: „Für den Preis versuche ich es lieber alleine (wie soll ein Hartzler das auch abzahlen ?) – es werden ja wohl nicht mehr diese Metzger herumlaufen, wie damals Zahnarzt Brause in Dortmund, der der Urheber meiner Angst ist und die Schulzahnärzte (aus dem 3. Reich), die ihren Senf noch beigetragen haben: „Es gibt da so ein Instrument genannt Zahnbürste blä-blä-blä (Ihr Arschlöcher)“. Auf Youtube findest Du auch dolle Beiträge, z.B. Zahnarztangst mit so einer „Schweigen der Lämmer-Maske“ wo Lachgas rauskommt; hoffentlich kriege ich sowas, ansonsten: Ich halte Euch auf dem Laufenden hier. Wenn ich mich gar nicht mehr melde Quelle
      und ich dachte, dass in unserer linksorientierten Gutmenschengesellschaft solche Ars**öc**r-Ärzte ein NoGo wären.
    • Aus Erfahrung entsteht Angst, und Angst kennt leider kein Alter.
      Um es leichter auszudrücken, es gibt immer noch genügend Zahnärzte & Helferinnen die ihren Beruf eindeutig verfehlt, und die Freundlichkeit mit dem Löffel gegessen haben.
      Ich bin zwar auch noch nicht alt, aber ich weiß wovon ich rede, wenn ich sage dass keine Angst unbegründet ist, denn Erfahrung kann Angst schüren, und Erfahrung kann Angst nehmen....
      12.09.16 1.Termin - Untersuchung

      05.10.16 2.Termin - Bohren, Blombieren und Parodontosestatus

      20.10.16. 3.Termin - Parodontosebehandlung Teil 1

      26.10.16. 4.Termin - Parodontosebehandlung Teil 2

      10.11.16. 5. Termin - Parodontosekontrolle/Nachbehandlung und evtl. Füllung erneuern

      10.02.17 6. Termin - PZR (verschoben auf 16.02.17)

      (Jedes viertel Jahr)
    • Nun, diese unfreundlichen Miesepeter sind dann ein Fall für ein Bewertungsforum oder wären, denn selbst diese Foren haben dann einen Filter, wenn man wirklich mal einen total zerreißt solchen Arzt. Sei es Yelp oder Jameda, aus Erfahrung kenne ich das, dass nur über den Klee loben funktioniert, das andere Extrem ist unerwünscht. Schlimm genug. Andererseits, ich schrieb das Beispiel von dem Lungenarzt, der kritische Patienten (renitent sagt man ja auch und renitent ist eigentlich kein Schimpfwort) mit lauter Stimme aus der Praxis verscheuchte, meine Frau allerdings, die wegen eines doch sehr schlimmen Befundes dort war, empfand ihn noch als Sympathiko, obwohl er den Lungenkrebs auf dem Praxisflur hinausposaunte. So sind die Menschen wirklich verschieden.

      Und im Grunde gebe ich Dir recht, Sunny
    • Also ich kann nur von einem Weisheitszahn reden und das ging problemlos. Da hat die Betäubung länger gedauert. Zahn war in 10 Sekunden draußen. Aber wegen Nachblutungen oder so würde ich schon aufpassen und nicht so viel planen.
      24.05.16 - erster Termin
      ........diverse Termine.....
      01.12.17 - FERTIG [party]
    • Auch ich freue mich hier zu sein.
      Mein Vorsatz für 2017 ist ein Zahnarztbesuch. 2016 war ich nach 24 Jahren los und es klappte auch super. Dann sollte es mit Implantaten weiter gehen und meine Zshnärztin-angestellt-ist schwanger. Einerseits freue ich mich für sie-andererseits traue ich mich nicht zu ihrem Chef zu gehen. Obwohl er wohl sogar Angstzahnarzt ist.
      Morgen gehe ich. Itmeiner kleinen Tochter zum Zahnarzt-gemeinsam mit einer Freundin und deren Tochter. Vor einem halben Jahr undenkbar.
      Normalerweise muss mein Mann mit den Kindern los.
      In diesem Sinne eine gute Nacht!
      Ach Taby-das Ziehen war nicht schlimm.
      Es hat geruckelt und ich konnte am Nachmittag wieder arbeiten :)
    • Ribean wie alt ist Deine Tochter ? Ich habe meine beiden Kids auch gestern begleitet und war froh das ich nicht derjenige war der im Stuhl sitzen mußte ( Individualprofelaxe )
      Beim Krontrolltermin meinte die Zahnärztin heute sind die Kinder dran, ob die ahnt was ich für ein Schisser bin.
    • Meine Tochter ist fast 2.5 Jahre alt und die Jüngste meiner Kinder. Glücklicherweise hat sie nur zerklüftete Zähne und sonst nichts. Sie saß aber auf meinem Schoß-undenkbar vor einem halben Jahr. Die Tochter meiner Freundin ist knapp vier und hat sich völlig entspannt eine Füllung machen lassen. Alleine auf dem Stuhl-warum müsste es früher so sein? Wir sind ja nicht ohne Grund solche Angsthasen.
      Er hat sogar extra einen leiseren Bohrer genommen um meine Tochter,die zugeschaut hat,nicht zu verängstigten.
    • hört sich gut an, meine Tochter damals mit fast acht hat sich einen festen Milchzahn mit einer Wurzel, der auch nicht in einem Stück rausging, ziehen lassen, und meine nur zu mir der Tupfer, den sie danach bekommen hätte, wäre zu klein gewesen. Da sie von meinem Zahnziehen weiß meinte sie das ich genügend Tempos mitnehmen soll und das das Knacken unangenehm seie . Abdrücke bis auf den letzten gehen bei ihr problemlos sie ist jetzt 11 . Aber Bohren so ohne weiteres wegstecken Respekt , alleine das Geräusch Horror pur
      Unsere Kinder gehen von klein auf zum Zahnarzt und finden die Überaschungskiste oder Schatzkiste toll , deshalb ist Zahnarzt schön.
    • Benutzer online 5

      5 Besucher