...Und wieder die Angst überwinden - Termin machen

    • ...Und wieder die Angst überwinden - Termin machen

      Hallo an alle im Forum,


      Ich hatte in den letzten Monaten insgesamt eine schwierige Zeit und war seit 8 Monaten nicht mehr beim ZA...
      Jetzt fällt es mir sehr schwer, mich wieder dort zu melden und einen Termin für eine Kontrolluntersuchung zu machen und die überfällige PZR.
      Deshalb schreibe ich hier rein, damit ich es auch mache [fp]
      Also, ich weiß jetzt schon, dass ich mir nach dem Termin dann direkt in der Praxis den nächsten Termin geben lasse. Nochmal will ich das nicht schleifen lassen.

      Meine Parodontitis ist nicht weiter fortgeschritten, habe zwar immer mal wieder kleinere Entzündungen, aber mit entsprechender Pflege und Spülungen bekomme ich das schnell wieder in den Griff. Praktiziere auch noch das morgendliche Ölziehen, wenn ich das ein paar Tage ausfallen lasse, dann kommen die Entzündungen schneller wieder.
      In letzter Zeit bin ich mit den Interdentalsticks, Zahnseide und Co. nachlässig geworden, deshalb würde mir eine PZR mit Unterweisung seeeehr gut tun.

      Für das Problem mit den Zahnverschiebungen und den Zwischenräumen habe ich noch keine Lösung gefunden, ist eine komplexe Sache, die meine ZÄ alleine nicht behandeln kann... das frustriert mich sehr.
      Aber jetzt erstmal diesen Termin machen [mut]

      Ganz liebe Grüße von Marietta
    • [party] Hat geklappt, der Termin ist im August, vorher war nix frei bei meiner Wunsch"kandidatin". Wollte wieder zur selben Prophylaxemitarbeiterin, da sie mich und meine freiliegenden empfindlichen Zahnhälse gut kennt...

      werde dann berichten

      Und ich bin so erleichtert, dass die Panik wie beim "Allerersten Mal nach 17 Jahren Abstinenz" nicht gekommen ist vor dem Anruf.
      Das ich das jetzt kann, dafür bin ich sehr dankbar. Ich denke mal, vor dem Termin werde ich schon flattern, aber ich kann aus der Erfahrung schöpfen, dass ich es schonmal geschafft habe - wie so viele hier.
    • Bei mir waren es auch fast 7 Monate, bis ich es geschafft habe, mir einen Termin zu holen. Wäre mir nicht ein Backenzahn bis auf die Wurzel abgebrochen, hätte ich es noch länger raus gezögert. Aber ich hatte so Angst, dass sich der Wurzelrest entzündet und ich wieder mit einer dicken Backe rumlaufen muss. Die Wurzel wurde letzte Woche entfernt und es war garnicht so schlimm. Die schlaflose Nacht davor, hätte ich mir sparen können. Aber hinterher ist man ja immer schlauer.Ich drücke Dir fest die Daumen, dass Du bald einen Termin vereinbaren kannst. Ich weiss, wieviel Überwindung das jedes Mal kostet.
    • Mir hilft das Forum auch sehr. Man kann ja sonst mit niemand über seine Angst reden und ich denke immer, niemand hat so Sch....Zähne wie ich. Ständig ist irgendwas und ich beneide jeden, der makellose, schöne Zähne hat und noch dazu alles essen kann, ohne Angst haben zu müssen, dass wieder etwas kaputt geht.
    • Ich glaube das beste ist wenn man beim letzten Besuch den nächsten Termin für Kontrolle direkt macht oder sich von der Praxis sich erinnern lässt . Bei meiner Kieferorthopädin klappt das super nachdem man den Termin gemacht hat gibt es erstmal die Terminbestättigung und 2 Tage vor Termin wird man per email erinnert :)
    • Neu

      Ich habe es geschafft [sekt]
      PZR ist überstanden, meine Zähne sind wieder weiß - es hat über eine Stunde gedauert wegen der starken Verfärbungen. Sie geht super auf mich ein, ich habe mich fast wohl gefühlt... PePe oder Physikus haben ja immer von Wellness geschrieben, glaube ich, ja, ein bißchen war es so... wenn nicht die empfindlichen freiliegenden Zahnhälse wären, die es mir dann doch schwermachen, ganz zu entspannen.
      Ab jetzt gehe ich wieder alle 4 Monate zur PZR. Es wurden noch Abdrücke für die Knirscherschiene genommen, die alte ist durch und am Freitag kann ich sie abholen.
      Die ZÄ möchte wieder eine Paro-Behandlung beantragen, die Vorbehandlungen sind schon geplant - gründliches Reinigen, Taschentiefenmessung... Ende September geht es los.

      Da ich jetzt weiß, was auf mich zukommt, habe ich keine Angst, auch wenn ich es nicht gerne machen werde. Aber die große Angst, die ja zum größten Teil Scham war, ist überwunden und dafür bin ich unendlich dankbar!!!

      Zur Belohnung für den Gang zum ZA gabs schöne Blumen, die stehen jetzt auf dem Küchentisch und erfreuen mich und meinen Mann :thumbsup:

      Liebe Grüße an alle - Marietta
    • Neu

      Marietta du hasr recht PZR bis vor 2 Jahren habe ich PZR machen lassen und bekam Vorträge über Zähne putzen und Zahnseide aber irgendwie wollte mich dazu überreden zu lassen vernünftig Zahnpflege zu betreiben . Letztes Jahr hat es klick gemacht jetzt ist PZR ganz ok sogar letztes Mal mit Wärmekissen in Nacken also Wellness und jetzt heißt es ich putze meine Zähne gut .
      Ich bekam beim letzten Mal einen nützlichen Zahnpuztipp die Bereiche wo ich schlecht dran komme mit eine Büschelbürste von Tepe zu putzen , geht gut sonst habe ich Probleme mit Würgereiz beim Putzen der siebener und jetzt mit der Bürste nicht mehr .
      Probleme mit dem Kiefer habe ich auch verspannter Kiefer aber auch da habe ich in der neuen Praxis einen Tipp bekommen , den Aqualizer so eine Art Kunststoffstreifen mit an den Enden kleinen Wasserkissen zur Entspannung der Backenzähne , den kann ich auch mit fester Zahnspange benutzen .
    • Neu

      Die Einbüschelbürste benutze ich auch für die großen Zwischenräume, schlecht zugänglichen Nischen und ganz hinten, damit erziele ich auch gute Ergebnisse.
      Aqualizer habe ich gerade mal gegoogelt ,klingt interessant, werde am Freitag mal meine ZÄ darauf ansprechen.
      Gestern habe ich fast den ganzen Tag geschlafen, es hat mich doch ganz schön erschöpft... ich vermute mal, auch wegen der Bakterien, die durch die PZR in die Blutbahn gehen - mein Zahnfleisch ist entzündet und schmerzt an einigen Stellen. Aber nötig wars auf jeden Fall.
    • Benutzer online 2

      1 Mitglied und 1 Besucher