Dann oute ich mich auch einmal...

    • Mein Wunsch wurde erhört, ich hab ne Klebebrücke bekommen. Von wegen, ich kleb die schnell rein. Über eine Stunde ging das ganze! Aber soll ja halten.
      Hatte oben ordentlich Verfärbungen vom Chlorhexamed, die hat er direkt wegpoliert als ich das gesagt habe.

      An der Beweglichkeit oben könne er nichts mehr ändern... Da muss ich mich jetzt wohl irgendwie dran gewöhnen.. Wenn ich Glück hab werden sie noch ein bisschen fester, das Zahnfleisch heilt ja noch ein paar Wochen. Dafür sind sie unten schon ordentlich fest geworden und er hat mein Zahnfleisch wieder gelobt.

      Weiter geht's mit der Paradontalbehandlung im April. Der Termin war erst auf 3 Stunden angesetzt und jetzt auf 1 Stunde 15 Minuten geändert. Und da krieg ich auch endlich wieder Lachgas.

      Jetzt muss nur noch die Betäubung nachlassen und ich kann was essen.

      Ah und übrigens war die Assistentin bei meiner Prozedur unter Lachgas dabei. Ich war mir so sicher dass es die andere war. Jetzt mag ich sie doch :D
    • Danke dir für die Antwort, die Schmerzen sind zwei mal aufgetreten nachdem ich Brot gegessen habe. Waren weg nach dem ich unter der Brücke ordentlich geputzt habe.

      Gestern habe ich mich mal an Interdentalbürsten gewagt. Für mich ist es immer noch schwer meine Zähne anzuschauen, meine Lippe fängt dann auch an zu zittern. Ich glaub ich hab echt nen ziemlichen Schaden :S

      Und die Verfärbungen, die er mir am Donnerstag erst weg poliert hat sind schon wieder da. Alles ganz schön frustrierend.

      Aber etwas positives: die Klebebrücke ist wohl wirklich perfekt geworden. Da ich ja meine Zähne unten gar nicht mehr angeschaut habe vor der Prozedur konnte ich echt nicht sagen welche Zähne die unechten sind. Auch meine Family hat falsch getippt :D
    • Hmm es geht. Die Euphorie die ich direkt nach der Behandlung hatte ist verpufft. Ich putze jetzt schon fleißig, aber hab schon wieder Probleme meine Zähne anzuschauen, aus Angst dass ich etwas entdecken könnte...
      Denk mein Burnout war doch nicht nur den Zähnen geschuldet. Wenn ich zu viel Stress auf der Arbeit habe kreisen meine Gedanken nämlich wieder nur darum und ich habe das Gefühl sie wackeln und alle Leute starren darauf.
      Zum Glück habe ich nächste Woche ein Erstgespräch bei einem Therapeuten und mag dieses Thema angehen.

      Und wie geht es dir?
    • Hab gleich zu Beginn ein neues terminkärtchen bekommen und mir wurden zwei Termine gestrichen, da hab ich mich gefreut!

      Sie hat gestern erstmal die Befundaufnahme gemacht, weil davor alles Notfall mäßig war. Ich hab im Lachgas Delirium nicht alles mitbekommen, aber ich meine meine tiefsten Zahnfleischtaschen sind 5mm. Und 3 Zähne haben sogar beweglichkeitsgrad 0!
      Danach hat sie mir noch zahnstein entfernt, die Tiefenreinigung ging nicht ohne Betäubung. Zum Schluss noch eine kurze Putzanweisung.
      Mein nächster Termin wäre in zwei Wochen gewesen für eine Stunde. Nun hat sie ihn verschoben und auf 2.5h abgeändert :(. Da gibt's dann die ganze Reinigung und komplette Putzanweisung. Oh und nen Keimtest macht sie dann. Ich frage mich warum sie das nicht gestern gemacht hat.

      Aber ja es war echt nicht schlimm, bin sogar wieder alleine mit dem Auto hin. Seit ich es in Angriff genommen habe ist die Angst enorm geschrumpft. Hin will ich natürlich immer noch nicht, aber ich verspüre nicht mehr diese Panik.
    • Ob das nun gute Werte sind, kann ich mangels Erfahrung nicht beurteilen, scheint sich aber gut/OK anzuhoeren?

      Wenn es an den Zahnhals geht, kann eine Betaeubung schon notwendig werden. Das kann sich mit der Zeit nach
      mehr Behandlungen auch geben und in der Routine braucht man dann keine mehr.

      Verschoben wahrscheinlich zum Abheilen oder sie hat noch einen guenstigen Osterurlaub geschossen? ;) Auch ZA sind Menschen,
      darf an nicht vergessen :D
      Keimtest koennte vielleicht dazu sein, dass man sieht/misst, ob noch was da ist. Was bis vorhin wohl noch der Fall war,
      deswegen macht ein qualitativer Test keinen Sinn und quantitativ macht wohl nur "Null" was her. Frag sie beim naechsten Mal.

      Ich habe auch so Termine, da hab ich dann eher "keine Lust" - aber halt keine Angst und erst recht keine Panik mehr.
      Es entwickelt sich :thumbsup:
      Mein langer Weg zu FERTIG: Morgen MUSS ich zum Zahnarzt