Die/das chaos ist wieder hier

    • So heute pzr.. War ein komplett blöder Termin, bin super mies drauf, hatte überhaupt keine Lust und Motivation. Gestern Abend kurz überlegt, abzusagen, aber dann verworfen. Aber mir dann vorgenommen, heute zu sagen, dass ich nicht viel schaffe. Tja, hätte ich mir sparen können, nun ja Frau Chaos, die 50 Minuten sind jetzt eingeplant, da muss ich den Arzt fragen, wie das dann abgerechnet wird. Sehr enge Termine bla bla.. Also OK, wir machen es.. Nach der Hälfte der Zeit, noch mal von mir, wie lange noch, ich pack es nicht.. Ich dachte, ich Dreh durch, dieses liegen, ausgeliefert fühlen, stochern, Haken, au mann. Nicht mal ein kleines bisschen, Sie schaffen das, mal ein tröstendes Wort, nix.. Nur mal geraunze, weil ich die Lippen runtergezogen habe und vorher nicht die linke Hand gehoben habe.

      Ich hätte gehen sollen, mit dem Satz, Rechnung bezahle ich komplett.
      Zum Schluss dann noch der Satz, jeder hat sein Päckchen zu tragen, ihr geht es auch nicht gut, ihre Mutter liegt im Krankenhaus. Und ich Trottel frage auch noch nach und entschuldige mich für mein Jammern.
      Nein, ich will mich nach dem Zahnarzt Besuch nicht mehr wie der letzte Dreck fühlen.
      Oder übertreibe ich schlicht und ergreifend??

      Alles Mist aktuell.
      Wir sind alle Kunst - gezeichnet vom Leben.
    • Die Nachdenkerei ueber noch schnell Absagen hatte ich "am Anfang" auch.. aber ich sehe das nicht mehr als laestige Pflicht an zur PZR zu gehen,
      sondern als das, was es ist: die Verhinderung von den wirklich unangenehmen Terminen, wenn es ans Bohren usw gehen wuerde.

      Von daher ist seit einer Weile ein Laecheln angesagt, weil ich "heute" was genau dagegen unternehme.

      Trotzdem hat man auch mal so einen Tag (bei mir ist dann das leidige Wuergen das schlimmste) und meine Zahnfee macht das
      dann in zeitlichen Bloecken und bischen mehr Pause, bzw. Frage nach einer solchen. Manchmal geht's dann doch besser, als man vorher jammert ;-).

      Dafuer steigt dann (manchmal) der Abrechnungsfaktor um 0,1 -- alles fuer's Zahnwohl :)

      Dass am "anderen Ende" des Kratzerinstrument auch ein Mensch ist, sollte aber schon selbstverstaendlich sein. Aber eine Opferolympiade ist es natuerlich auch nicht.

      Du uebertreibst im eigenen Kopfkino?
      Mein langer Weg zu FERTIG: Morgen MUSS ich zum Zahnarzt

    • Hallo PePe,

      natürlich weiß ich, dass da auch noch ein Mensch ist.
      Aber Ihr wisst ja, dass ich mich dort eh eher unwohl fühle und ich hatte den verrückten Gedanken, wenn ich sage wie es mir geht und dass heute nicht viel läuft, dass man zumindest ein bißchen darauf eingeht.
      Immerhin ist das eine Praxis ua. auch für Phobie-Patienten. Dann direkt mit der Abrechnungskeule zu kommen, nun ja.. Ich hätte auch alles komplett bezahlt. Darum geht es ja nicht.

      Ja ich bin jemand, der sich dann alles immer tiefschwarz ausmalt - ich fühlte mich abgewiesen und nur auf meine Zähne reduziert.
      Ach egal, ich bin ja selber schuld :- :( .

      Und mir graut es jetzt schon vor dem nächsten Termin.

      Gruß
      Chaos
      Wir sind alle Kunst - gezeichnet vom Leben.