Nach 14 Jahren zum Zahnarzt...

    • Nach 14 Jahren zum Zahnarzt...

      Hallo zusammen,
      ich bin Ende 30 und war seit 14 Jahren nicht beim Zahnarzt. Mir sind Backenzähne fast vollständig abgebrochen, vorne ist soweit zähnemäßig alles ok bzw das Zahnfleisch müßte mal gecheckt waren hab das Gefühl es zieht sich zurück. Jedenfalls ist mir am Sonntag jetzt wieder was hinten abgebrochen. Ich war so sauer auf mich selbst und einfach unendlich traurig. Ich habe mir dann vorgenommen einen Termin beim Zahnarzt auszumachen. Sonntag Abend im netz nach einem Wohl passenden ZA gesucht und Montag früh eine email verfasst. Ich hab gezittert vor Aufregung. Relativ schnell wurde mir per Mail ein Termin zur Beratung (was auch immer das heißt) am kommenden Freitag angeboten. Den habe ich dann gleich bestätig. Mir ist schon total schlecht wenn ich an Freitag denke - ich könnte heulen ;(
    • Hallo & herzlich willkommen Michaela,

      gratuliere Dir schon mal für die Terminvereinbarung, das ist doch schon mal etwas. Der erste Termin braucht Überwindung, aber aus Erfahrung kann ich dir sagen, es lohnt sich. Da musst du durch (nicht alleine, wir unterstützen dich soweit möglich so aus Distanz), wird ja nur geguckt und evt ein Röntgenbild gemacht, wenn du damit einverstanden bist. Die Scham war das schlimmste an meinem ersten Termin. Aber das ist nur am Anfang so.


      LG

      Cherry
      ==================================================================================================================

      31.7.2019 ———>>> 24 Zahn-Ex & Knochenaufbau sowie 12 Implantate gesetzt in 5h Vollnarkose [mut]

      3.2.2020 ———>>> Kommt endgültiger festsitzender Zahnersatz drauf


      ==================================================================================================================
    • Hey, dieses Gefühl kennen wir wohl alle. Ich habe es genauso so gemacht. E-Mail geschrieben und zum Glück schnell einen Termin angeboten bekommen. Das schlimmste ist wirklich die Scham. Aber einmal den Mund geöffnet, ist das Geschichte. Es wird ja wirklich außer vielleicht Röntgen nichts gemacht. Den wichtigsten Schritt hast du gemacht. Die Daumen für deinen Termin sind gedrückt.
    • Ach ihr seid so lieb vielen Dank [kuss]
      Ich hatte vor 14 Jahren bei einer Wurzelbehandlung eine sehr grobe und unfreundliche Zahnärztin erwischt und aus Bammel vorm Zahnarzt wurde seitdem richtig Angst. Jetzt würde ich sagen, ich hab zwar immer noch etwas Angst, aber die Scham ist das schlimmste. Ich ziehe es jetzt durch, ich will endlich wieder richtig lachen können ohne Angst haben zu müssen dass man was sieht, geschweige denn vom Essen. Wenn ich dann irgendwann auf dem Stuhl sitze, mache ich einfach die Augen zu :D
    • Welche Uhrzeit hast du morgen den Termin? Damit wir alle zur richtigen Zeit Daumen drücken ...

      Ja, die Angst kommt nicht von ungefähr, leider ist meistens dafür nur ein falscher Zahnarzt nötig, ich kenne das. Aber aus Erfahrung (habe im letzten Jahr diverse Zahnärzte kennengelernt) kann ich dir sagen, dass diese Gottseidank selten sind. Und wenn dir die ZA morgen nicht zusagt, aus welchem Grund auch immer, musst du da wieder nicht hin, gibt genug andere. Ich bin so froh um meine ZA hier in Ungarn, empathisch, einfühlsam und ehrlich (da ich extrem schmerzempfindlich bin und vor allem Angst vor Schmerzen habe, sie sagt immer vorher wenn etwas evt unangenehm oder gar bissl schmerzhaft sein wird, damit kann ich besser umgehen).
      ==================================================================================================================

      31.7.2019 ———>>> 24 Zahn-Ex & Knochenaufbau sowie 12 Implantate gesetzt in 5h Vollnarkose [mut]

      3.2.2020 ———>>> Kommt endgültiger festsitzender Zahnersatz drauf


      ==================================================================================================================
    • Um 10 Uhr. Die Praxis wurde sehr gut beurteilt. Die Ärztin wäre wohl sehr einfühlsam und ihre Arbeit sehr behutsam und schmerzfrei. Auch ein Patient der wie ich lange nicht beim Zahnarzt war und einiges gemacht werden musste, hat sie super bewertet. Das war letztendlich auch der ausschlaggebende Punkt für mich. Lachgas etc bietet sie auch an....ich bin gespannt auf morgen und die Nervosität wird immer heftiger :rolleyes:

      Das ist toll dass du so gut dort aufgehoben bist, so ist das Leben doch etwas einfacher
    • Das tönt doch vielversprechend Michaela. Morgen 10 Uhr sind die Daumen gedrückt, das schaffst du schon. :thumbsup:
      ==================================================================================================================

      31.7.2019 ———>>> 24 Zahn-Ex & Knochenaufbau sowie 12 Implantate gesetzt in 5h Vollnarkose [mut]

      3.2.2020 ———>>> Kommt endgültiger festsitzender Zahnersatz drauf


      ==================================================================================================================
    • So ihr lieben hier mein Bericht:

      Ich bin um kurz vor zehn in die Praxis, dort bekam ich einen Bogen zum ausfüllen. Diesen gab ich ab und wartete weiterhin circa 25 min (es kam mir vor wie stunden). Dann rief mich eine unwahrscheinlich nette Zahnarzthelferin auf. Sie brachte mich in ein Untersuchungszimmer und ich sollte mich auf den Stuhl setzen. Ich war etwas perplex, weil ich dachte ich bin nur zur Beratung da.

      Wir unterhielten uns und ich erzählte ihr "meine Geschichte" dabei flossen die ersten Tränen. Sie machte mir Mut und sagte, es komme häufiger vor, dass jemand mit einer ähnlichen Geschichte in die Praxis käme. Nach circa 5 Minuten kam die Ärztin, auch ihr erzählte ich noch einmal alles im Schnelldurchlauf. Sie machte mir Mut, es sei ihr Job und ich bräuchte mich nicht schämen. Dann machten Sie eine Bestandsaufnahme, sie zeigte mir an den unteren vorderen Schneidezähnen den sehr heftigen Zahnstein und sagte: das gehört jetzt der Vergangenheit an, so etwas haben sie nie wieder [rofl] ich musste tatsächlich schmunzeln. Danach kam das Röntgen. Es werden 4 Wurzelreste von meinen ehemals Backenzähnen am kommenden Freitag um 8 Uhr morgens entfernt. Sie sagte es dauert circa eine Stunde. Die restlichen Zähne können versorgt werden, es muss kein anderer Zahn gezogen werden. danach sagte sie kümmern wir uns um entsprechenden Ersatz. Am Schluss wurde mir noch einiges an Zahnstein entfernt. Ach ich freue mich so, ich habe ihr mehrmals gesagt: "ich ziehe es jetzt durch - nie wieder möchte ich wegen meinen Zähnen schämen müssen"!!!!

      Ich danke euch sooooo sehr, für euren Zuspruch und fürs Daumen drücken!!! [kuss] [kuss] [kuss] [kuss] [kuss]
    • Hach, das klingt soo gut. Tolles Gefühl oder? Ich bin da dem ersten Termin aus dem Grinsen nicht mehr raus gekommen. Endlich wieder beruhigt einschlafen können ohne Gedanken um die Zähne machen zu müssen, war toll. Ich drücke dir auch für den nächsten Termin die Daumen. Der Anfang ist gemacht!
    • Gratuliere... Hast offenbar gleich eine nette ZA gefunden, das ist schon die halbe Miete oder so... :thumbup:

      Jetzt einfach dran bleiben, Termin für Termin... Aber das schaffst du... sonst treten wir dir hier mal in den A.... :whistling: :D
      ==================================================================================================================

      31.7.2019 ———>>> 24 Zahn-Ex & Knochenaufbau sowie 12 Implantate gesetzt in 5h Vollnarkose [mut]

      3.2.2020 ———>>> Kommt endgültiger festsitzender Zahnersatz drauf


      ==================================================================================================================
    • Neu

      Ich habe mal eine kurze Frage an die „alten Hasen“ hier:
      Mir werden am kommenden Freitag vier Wurzelreste entfernt. Kann man das mit einer Entfernung von Weisheitszähnen vergleichen? Also wegen Schwellung und kühlen etc..... Ich hab jetzt öfters gelesen, dass Arnica D6 Globuli helfen sollen. Hat jemand Erfahrung diesbezüglich?